Merkabah  Star-Light-Communities.com


"Werden Sie der Stern,
der Sie wirklich sind!"


Starseeds Ausserirdische Neue Kinder Kornkreise Orbs UFOs ET Kontakt



home
neu
angebote
Termine
wissen
vision
über mich
referenzen
kontakt
links
newsletter
impressum




Ausserirdische


In diesem Universum leben viele lichtvolle Sternengemeinschaften. Es sind vollbewusste Zivilisationen. Ihre Heimatwelten liegen in fernen Sternensystemen von der Erde aus betrachtet. Da sie nicht von der Erde stammen, werden sie als Ausserirdische bezeichnet.

Diese Sternengemeinschaften sind vom Bewusstsein her viel höher entwickelt als die Menschen des Planeten Erde. Ihre Liebe ist allumfassend. Es sind hohe LICHTwesen, die in höheren Dimensionen leben als die Menschen der Erde in diesem Moment. Eine höhere Dimension beschreibt einen höheren Bewusstseinszustand. Sie unterstützen zum Beispiel mit ihrem LICHT, ihrer Liebe und ihrer Hingabe an das Göttliche den Transformationsprozess der Erde und der Menschen, der weltweit zu beobachten ist.

Sie handeln im göttlichen Auftrag und kommen in friedlicher Absicht. Ihr göttlicher Auftrag sieht vor, die Erde und die Menschen wieder in ihr volles Bewusstsein zu führen und sie in ihr volles LICHTpotential, in ihren vollen LICHTkörper, zu erheben.

Ziel ist, dass die Erde und die Menschen maximal erleuchtet werden. Maximale Erleuchtung bedeutet, ihre volle energetische LICHTkraft zu entfalten. Die Menschen sind LICHTwesen mit einem zurzeit noch begrenzten Bewusstseinszustand. Der göttliche Plan sieht vor, das jetzt zu ändern! Die Erde und die Menschen werden bald ihr volles Bewusstsein wiedererlangen. Sie kehren beide in den galaktischen Verbund der vielen Sternengemeinschaften zurück. Dies bedeutet, dass die Menschheit der Erde eine vollbewusste, galaktische Zivilisation werden wird und die Erde ihren wahren Platz im Universum einnimmt.

Die nachfolgenden Sternengemeinschaften beispielsweise unterstützen die Erde und die Menschen bei ihrem Aufstiegsprozess in ein höheres Bewusstsein:



Alpha Centauri


Alpha CentauriAlpha Centauri ist ein Dreigestirn im Sternbild "Centaurus". Der erdnächste Stern heißt Proxima Centauri und ist 4,3 LICHTjahre von der Erde entfernt. Die lichtvolle Sternengemeinschaft von Alpha Centauri ist der Erdenmenschheit unter dem Begriff Santiner bekannt. Der Begriff Santiner wurde von Lord Ashtar, dem Kommandanten der Galaktischen Föderation des LICHTS und des Ashtar-Kommando, seinerzeit durch Channels medial durchgegeben. Die Santiner sind Mitglied dieser Föderation. Die Galaktische Föderation des LICHTS ist ein Verbund vieler verschiedener, hoch entwickelter und vollbewusster Sternengemeinschaften. Führer der Sternengemeinschaft von Alpha Centauri ist Lord Ashtar. Lord Ashtar tritt für den Frieden im Universum ein. Die Santiner sind im Universum bekannt, dass sie große Strategen und erfolgreiche Verbindungsratgeber sind und auch sie sind mit der Erdenmenschheit eng verbunden. Mit ihren LICHTschiffen erforschen sie das Universum. Die Sternengemeinschaft von Alpha Centauri kommt im göttlichen Auftrag. Die Santiner unterstützen und beschützen andere Sternengemeinschaften, wenn sie sich in ein höheres Bewusstsein hineinentwickeln.

Bildquelle: http://www.sternenecke.ch/Seiten_universum/STERNDATEN_Bildergalerie.htm



Ashtar-Kommando


Universum, © littlebell - Fotolia.comDas Ashtar-Kommando besteht aus lichtvollen, hohen und vollbewussten Sternenwesen. Sie kommen aus dem gesamten Universum. Diese Sternenwesen haben sich freiwillig für diesen Dienst gemeldet, um die Erde und die Menschheit bei ihrem Aufstiegsprozess in ein höheres Bewusstsein zu unterstützen. Sie beschützen den Planeten Erde und auch die Menschheit vor negativen Ausserirdischen. Mit negativen Ausserirdischen sind Wesen gemeint, die der Erde und den Menschen nicht wohl gesonnen und nicht lichtvoll sind. Die Santiner helfen der Erde bei ihrem Heilungsprozess. Ihr Führer ist Lord Ashtar, der Kommandant der Galaktischen Föderation des LICHTS. Das Ashtar-Kommando handelt im göttlichen Auftrag. Es kommt in friedlicher Mission. Diese Sternenwesen lieben die Menschen und tun alles gemäß ihrem LICHTauftrag, damit die Erde und die Menschen zu ihrem vollen Bewusstsein erwachen. Um das Erwachen der Menschen zu erreichen haben sich einige Mitglieder des Ashtar-Kommandos auf dem Planeten Erde als Menschen inkarniert. Sie haben eine enge Beziehung zur Erde. Sie sind nicht nur die Beschützer der Menschheit, sondern auch ihre spirituellen Lehrer und Ratgeber. Das Ashtar-Kommando kennen viele Menschen. Ihr Ziel ist, die Menschheit darin zu unterstützen, als galaktische Wesen in die Galaktische Föderation des LICHTS wieder aufgenommen zu werden und auf friedvolle und kooperative Weise zusammen zu arbeiten. Das Ashtar-Kommando besteht aus vielen lichtvollen Sternengemeinschaften.



Sirius


SiriusSirius ist ein Sternensystem, das sich viele LICHTjahre von der Erde befindet. Dieses Sternensystem liegt im Sternbild "Großer Hund" und besteht aus mehreren Sternen. Die bekanntesten Sterne sind Sirius A und Sirius B. Die lichtvolle Sternengemeinschaft von Sirius ist der Erdenmenschheit auf besondere Weise verbunden. Sie zählt im Galaktischen Verbund zu den entschiedensten Mentoren für die Erdenmenschheit. Die Sirianer sind die Fürsprecher, dass auch die Menschen am Aufstiegsprozess in die fünfte Dimension teilnehmen können, wobei Aufstieg hier Bewusstseinserweiterung bedeutet. Sie stellen ihre Energien und Heilungsmethoden den Menschen zur Verfügung, deren wahrer Wunsch es ist, an Körper, Geist und Seele heil zu werden. Die Sirianer erforschen wie andere Sternengemeinschaften das Universum. Sie sind im göttlichen Auftrag unterwegs, um andere Sternengemeinschaften bei ihrem Aufstiegsprozess in ein höheres Bewusstsein liebevoll zu unterstützen. Lord Sirius ist der Führer dieser Sternengemeinschaft. Die Sirianer arbeiten sehr eng mit Lord Ashtar zusammen. Sie sind einer der ältesten Mitglieder der Galaktischen Föderation des LICHTS, da sie diese vor circa 4,3 Millionen Jahren mit gegründet haben.

Bildquelle: http://www.sternenecke.ch/Seiten_universum/STERNDATEN_Bildergalerie.htm



Arcturus


ArkturArcturus ist der orangegelbe Hauptstern des Sternbildes "Bootes" (Bärenhüter), der ebenfalls mehrere LICHTjahre von der Erde wieder entfernt ist. Die lichtvolle Sternengemeinschaft von Arcturus ist gleichfalls dem Planeten Erde und den Menschen eng verbunden. Sie ist wie die Sirianer eine sehr hoch entwickelte Spezies. Die Arcturianer sind im Universum dafür bekannt, dass sie Spezialisten für Heilung sind. Die arcturianische Heilungsenergie ist eine sehr tiefgehende Energie, wobei es sich hier um eine Kristall-LICHT-Technologie handelt. Mit dieser Kristall-LICHT-Technologie, die anders als die sirianische Energie ist, werden der physische Körper und die feinstofflichen Körper des Menschen gereinigt, geklärt und dadurch energetisch wieder ins Fließen gebracht. Auch sie erforschen mit ihren LICHTschiffen das Universum. Sie kommen im göttlichen Auftrag und helfen anderen Sternengemeinschaften bei ihrem Aufstiegsprozess in ein höheres Bewusstsein. Lord Arcturus ist der Führer dieser höher entwickelten Sternengemeinschaft. Die Arcturianer arbeiten mit Lord Ashtar sehr eng zusammen. Sie sind Mitglied in der Galaktischen Föderation des LICHTS.

Bildquelle: http://www.sternenecke.ch/Seiten_universum/STERNDATEN_Bildergalerie.htm




Andromeda


Andromeda, © Howard - Fotolia.comAndromeda ist ein Sternensystem im Sternbild "Andromeda". Hier befindet sich unsere nächste Nachbargalaxie, die viele LICHTjahre von der Erde entfernte Andromeda-Galaxie, auch Andromeda-Nebel genannt. Als Spiralgalaxie, die unserer Milchstraße ähnelt, ist sie ein "Feuerrad" aus rund 300 Milliarden Sonnen. Sie ist eine der hellsten Galaxien. Die Sternengemeinschaft von Andromeda ist sehr hoch entwickelt, vollbewusst und lichtvoll. Sie sind Spezialisten in Heilung. Von ihrer Heimatwelt aus ist es möglich, in höher dimensionale Sternenwelten mittels eines Sternentores zu gelangen. Die Sternengemeinschaft von Andromeda ist in ihren LICHTschiffen im göttlichen Auftrag im Universum unterwegs. Sie steht zum Beispiel anderen Sternengemeinschaften bei ihrem Aufstiegsprozess in ein höheres Bewusstsein bei und sie erforscht auch das Universum. Der Elohim von Andromeda ist der Führer dieser riesigen Sternengemeinschaft von Andromeda. Die Sternengemeinschaft von Andromeda arbeitet sehr eng mit Lord Ashtar zusammen. Sie ist Mitglied in der Galaktischen Föderation des LICHTS.



Plejaden


Plejaden, © Li-Bro - Fotolia.comDie Plejaden, auch Siebengestirn genannt, sind ein offener Sternhaufen im Sternbild "Stier". Dieser offene Sternhaufen wird von neblig umhüllten jungen heißen blauen Sternen beherrscht. Dieser Sternhaufen ist der hellste und bekannteste Sternhaufen am Nachthimmel. Er zählt zu den schönsten Sternhaufen. Die sieben hellen Plejaden-Hauptsterne sind mit bloßem Auge sichtbar. Die lichtvolle Sternengemeinschaft der Plejaden ist den Menschen ebenfalls sehr eng verbunden und auch sie stellt den Menschen Heilungsenergien zur Verfügung. Es sind höher entwickelte Sternenwesen. Sie bieten der Erdenmenschheit ihre Hilfe und Unterstützung während des Aufstiegs der Erde und der Menschen in ein höheres Bewusstsein an. Mit ihren LICHTschiffen reisen sie durch das Universum, um dieses zu erforschen. Dadurch entwickeln sie ihr Bewusstsein ständig weiter. Sie kommen im göttlichen Auftrag. Die Plejadier unterstützen andere Sternengemeinschaften bei ihrem Aufstiegsprozess in ein höheres Bewusstsein. Lord Zerac ist der Führer dieser lichtvollen Sternengemeinschaft der Plejaden. Diese Sternengemeinschaft arbeitet mit Lord Ashtar in göttlicher Mission zusammen. Sie ist Mitglied in der Galaktischen Föderation des LICHTS.




Wega


WegaWega ist ein heller, blauweißer Stern im Sternbild "Lyra" (Leier). Er ist der fünfthellste Stern am ganzen Nachthimmel und einige LICHTjahre von der Erde entfernt. Die Sternengemeinschaft von Wega ist mit der Erdenmenschheit eng verbunden. Sie ist ebenfalls eine sehr hoch entwickelte, lichtvolle und vollbewusste Sternengemeinschaft. Die Sternenwesen von Wega sind den Menschen bei der Heilung ihrer Herzen behilflich. Sie sind für diese Art der Heilung im Universum bekannt. Dadurch helfen sie den Menschen, sich in ihr volles Bewusstsein hineinzuentwickeln. Mit ihren LICHTschiffen erforschen sie das Universum. Sie haben große Freude daran, andere Sternengemeinschaften zu unterstützen, sich in ihr volles Bewusstsein hineinzuentwickeln. Lord Aesik ist der Führer der Sternengemeinschaft von Wega. Die Sternenwesen von Wega kommen im göttlichen Auftrag und arbeiten mit Lord Ashtar zusammen. Sie sind Mitglied in der Galaktischen Föderation des LICHTS.

Bildquelle: http://www.sternenecke.ch/Seiten_universum/STERNDATEN_Bildergalerie.htm




Orion


Orion, © Li-Bro - Fotolia.comOrion, der Himmelsjäger, ist ein bekanntes Sternbild. Es besteht aus sieben Hauptsternen, wobei zwei Hauptsterne die Schultern bilden. Einer dieser Hauptsterne ist Beteigeuze, der linke Schulterstern, der auffallend rötlich leuchtet und einer der hellsten Sterne in diesem Sternbild ist. Der rechte Schulterstern heißt Bellatrix. In der Mitte befinden sich drei Gürtelsterne Alnitak (links), Alnilam (Mitte), Mintaka (rechts). Unterhalb dieser Gürtelsterne liegt der Orion-Nebel. Es ist ein ausgedehnter Gas- und Staubnebel. Zwei weitere Hauptsterne bilden die Füße. Zu diesen gehört der ebenfalls bekannte Stern Rigel, welcher der rechte Fußstern ist und weißbläulich strahlt. Er ist einer der hellsten Sterne in diesem Sternbild. Die lichtvolle Sternengemeinschaft des Orion steht der Erdenmenschheit nahe. Sie stellt den Menschen Energien zur Verfügung, um sich zu erden und um Mut und Kraft zu haben für ihren Aufstiegsprozess auf dem Planeten Erde. Diese Sternengemeinschaft entwickelt sich wie andere Sternengemeinschaften spirituell stetig weiter. Sie unternimmt mit ihren LICHTschiffen Reisen in das Universum, um es zu erforschen. Sie steht anderen Sternengemeinschaften bei, wenn sich diese in ein höheres Bewusstsein hineinentwickeln. Die lichtvolle Sternengemeinschaft des Orion kommt im göttlichen Auftrag. Führer der lichtvollen Sternengemeinschaft von Orion ist der Elohim von Orion. Die Sternengemeinschaft von Orion arbeitet in verschiedenen göttlichen Missionen eng mit Lord Ashtar zusammen. Sie ist Mitglied in der Galaktischen Föderation des LICHTS.




Stern Beteigeuze


BeteigeuzeBeteigeuze ist ein Stern. Der Name Beteigeuze bedeutet im Arabischen "Schulter". Beteigeuze ist der linke und hellste Schulterstern im Sternbild "Orion". Er ist einer der hellsten Sterne am Nachthimmel. Der Stern Beteigeuze leuchtet auffallend rötlich. Die Farbe dieses Sterns gibt Auskunft über seine Natur. Die Sternfarbe Rot des Sterns Beteigeuze deutet auf kühlere Temperaturen (3.000 Grad Celsius) hin als die Temperaturen der Sonne. Die Sonne hat die Sternfarbe Gelb (6.000 Grad Celsius). Beteigeuze ist vom Sterntyp her ein Roter Riesenstern, der um ein vielfaches größer ist als zum Beispiel unsere Sonne in diesem Sonnensystem (ca. 300-mal so groß). Der Stern Beteigeuze ist wahrscheinlich der größte Stern in unserem Teil der Milchstraße, die eine Spiralgalaxie ist, in der sich das Sonnensystem befindet. Beteigeuze hat einen Durchmesser von circa 1 Milliarde Kilometer. Der Stern Beteigeuze ist etwa 640 LICHTjahre von der Erde entfernt.

Bildquelle: http://www.sternenecke.ch/Seiten_universum/STERNDATEN_Bildergalerie.htm




Stern Bellatrix


BellatrixBellatrix ist ein Stern. Der Name Bellatrix bedeutet im Lateinischen "Kriegerin". Bellatrix ist neben dem Stern Beteigeuze der andere, rechte Schulterstern im Sternbild "Orion". Er ist der dritthellste Stern in diesem Sternbild und einer der hellsten Sterne am Nachthimmel. Der Stern Bellatrix leuchtet auffallend bläulich. Die Farbe dieses Sterns gibt Auskunft über seine Natur. Die Sternfarbe Blau (Blauweiß) des Sterns Bellatrix bedeutet, er ist viel heißer von seiner Temperatur (20.000 Grad Celsius) her als die Sonne (6.000 Grad Celsius). Die Sonne hat die Sternfarbe Gelb. Bellatrix ist vom Sterntyp her ein Blauer Überriese. Dieser Bläuliche Riesenstern ist der Größte aller Sterne. Der Stern Bellatrix ist 10-mal kleiner als der Stern Beteigeuze, doch fast 100-mal größer als unsere Sonne in diesem Sonnensystem. Bellatrix strahlt als Stern ungefähr 4.000-mal so hell wie unsere Sonne. Der Stern Bellatrix ist nur etwa 240 LICHTjahre von der Erde entfernt.

Bildquelle: http://www.sternenecke.ch/Seiten_universum/STERNDATEN_Bildergalerie.htm




Stern Rigel


RigelRigel ist ein Stern. Der Name Rigel bedeutet im Arabischen "Fuß". Rigel ist der rechte Fußstern im Sternbild Orion". Er ist der zweithellste Stern in diesem Sternbild und der siebthellste Stern am Nachthimmel. Der Stern Rigel leuchtet blauweiß. Die Farbe dieses Sterns gibt Auskunft über seine Natur. Die Sternfarbe Blauweiß des Sterns Rigel bedeutet, er ist viel heißer von seiner Temperatur (20.000 Grad Celsius) her als die Sonne (6.000 Grad Celsius). Die Sonne hat die Sternfarbe Gelb. Der Stern Rigel ist vom Sterntyp her ein heller, mächtiger Überriese. Dieser Blauweiße Überriese ist der Größte aller Sterne. Der Stern Rigel ist 10-mal kleiner als der Stern Beteigeuze, doch fast 100-mal größer als unsere Sonne in diesem Sonnensystem. Rigel strahlt als Stern ungefähr 57.000-mal so hell wie unsere Sonne. Der Stern Rigel ist etwa 772 LICHTjahre von der Erde entfernt.

Bildquelle: http://www.sternenecke.ch/Seiten_universum/STERNDATEN_Bildergalerie.htm




Begriff Stern

Ein Stern (lateinisch: "Stella") ist ein riesiger Gasball aus Wasserstoff, Helium und geringen Anteilen anderer Gase. Ein Stern erzeugt LICHT und Energie. Er ist selbstleuchtend. Die Energiequelle des Sterns liegt in seinem Zentrum, wo in jeder Sekunde Millionen Tonnen von Wasserstoff zu Helium miteinander verschmelzen.




Begriff LICHTjahre

Ein LICHTjahr sind 9,5 Billionen Kilometer.



Stern, © Karelin Dmitriy - Fotolia.com




Danke für Ihr Vertrauen in unsere lichtvollen, außerirdischen Freunde






pfeil  Zum Seitenanfang (nach oben)


Home | Neu ! | Angebote | Termine | Wissen | Vision | Über mich | Referenzen | Kontakt | Links | Newsletter | Impressum | Sitemap
© Copyright by Mari Lu-Sa / Kornelia Grosser 2017. All rights reserved.